Aktuelle Nachrichten aus der WR

Aktuelle Nachrichten, Sport und Kultur aus Westfalen.
Aktuelle Nachrichten aus der WR
  1. Einzelhandel: Sterkrade diskutiert die Zukunft der Einkaufssonntage
    Um die Zukunft der verkaufsoffenen Sonntage geht’s in einer offenen Diskussion, zu der die Sterkrader Interessengemeinschaft am 28. März einlädt.
  2. Musik: „Diergardts rockt“ mit Hattinger Seniorenformation
    Peter Bachmann, Werner Schneider, Georg Wenner, Norbert Brückner und Peter Czaja geben ein Benefizkonzert. Die Gründer starteten als Schülerband.
  3. Interview: Eickhoff an der Spitze der Attendorner St.-Ursula-Realschule
    Seit dem 1. Februar ist die Heldenerin Christiane Eickhoff Rektorin an der St. Ursula-Realschule in Attendorn. Ein Gespräch über ihren Job.
  4. Kunst: Velberter lernen, wie man Skulpturen selber machen kann
    Einfach nur trauen muss man sich: Das versucht Birgitt Haak den Teilnehmern ihrer Workshops zu vermitteln – und auf was es wirklich ankommt.
  5. Fotos: Sternsinger bringen den Segen in die Häuser
    Von Tür zu Tür gingen die Sternsinger auch in Meschede, Schmallenberg, Bestwig und Eslohe. Das sind die schönsten Fotos aus der Region.
  6. Weihnachtsaktion: 1500 Weihnachtspäckchen für Kinder in Not in Olpe gepackt
    Die Menschen im Kreis Olpe erfreuen notleidende Kinder mit bunten Geschenken zu Weihnachten. Hohe Spendenbereitschaft begeistert.
  7. Jubiläum: Chorgemeinschaft feiert 50. Geburtstag in Hattingen
    Der Evangelische Kirchenchor Winz-Baak und der Jugendchor vereinigten sich zur heutigen Gruppe. Sie hat 29 Aktive zwischen 34 und 93 Jahren.
  8. Politik: Spielplatz am Hattinger Rathaus abgelehnt
    Ausschüsse halten den Vorschlag der Linken für unnötig. Statt einen Platz neu zu bauen, sollen bestehende Anlagen altersgerecht ausgebaut werden.
  9. Kunstaktion: Künstler versteigert 30 Paar High Heels in Hattingen
    Knut Waschkau gibt hochhackige Objekte der Ausstellung „Abgesang“ für mindestens zehn Euro ab in Versteigerung am Sonntag.
  10. Unterbringung: Heimträger gesucht für Obdachlose in Hattingen
    Stadt hat kein Gebäude. Schlafstätte und Tagesaufenthalt sollen getrennt werden aus Sicherheitsgründen. Politik stimmt Nutzung der Werksstraße zu.